Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Punkt 1

Die hier aufgeführten AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ines Schmidt und den Kunden bei Inanspruchnahme der Dienstleistungen, der Buchung von Seminaren und Schulungen, dem Kauf von Waren und Produkte, welche auf der Seite www.spirituellerkompass.de angeboten werden. Es gelten keine anderen Geschäftsbedingungen. Der Kunde akzeptiert diese Bedingungen sofort durch die Nutzung des gesamten Angebotes. Die hier aufgeführten AGB gelten unabhängig davon, ob der Kunde, Verbraucher, Kaufmann oder Unternehmer ist.

Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert.

Ein ausdrücklicher Widerspruch in schriftlicher Form ist hierbei nicht vonnöten.


Punkt 2

Vertragsschluss - Zustandekommen der Dienstleistung

  1. Der Vertragsschluss der Dienstleistung, oder der Kaufvertrag von Waren, Seminaren, Beratungen, Energiearbeiten kommt durch die Auftragserteilung oder die Nutzung des Kunden und der Annahme der Auftragserteilung durch Ines Schmidt zustande. Dazu zählen kostenpflichtige telefonische Beratungen, Energiearbeiten, der Kauf von Produkten und Seminare. Hierbei behält sich Ines Schmidt, die Betreiberin der Seite www.spirituellerkompass.de ausdrücklich das Recht vor, Aufträge, das Zustandekommen von Dienstleistungen, Bestellung von Waren oder Produkten oder Seminaren oder Rituale bzw. Bestellungen abzulehnen. Ines Schmidt weist ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde kostenpflichtige Beratungsdienste in Anspruch nimmt, deren Wirkung und Grundlage nach den Erkenntnissen der heutigen Wissenschaft nicht erwiesen sind, sondern nur einer inneren Überzeugung, einem dahingehenden Glauben, einer irrationalen, für Dritte nicht nachvollziehbaren Haltung des Kunden und der Beraterin entsprechen. Die Gegebenheit dieser Form der Beratung zum Erreichen eines vom Kunden gewünschten Erfolgs oder einer Veränderung sind daher rational nicht erklärbar. Die von der Beraterin Ines Schmidt, erteilten Antworten und Auskünfte sind weder dazu geeignet noch bestimmt, professionellen Rat von Angehörigen bestimmter Berufsgruppen zu ersetzen. Daher ist es während der Beratung untersagt, medizinische, rechtliche und steuerliche Informationen zu erteilen, oder Diagnosen zu stellen.
  2. Alle auf der Seite www.spirituellerkompass.de angebotenen Waren, Produkte, Arbeiten, Seminare, Coachings oder Dienstleistungen sind lediglich als eine unverbindliche Einladung für den Kunden zu verstehen, um eine entsprechende Kaufbestellung zu unterbreiten. Sobald die Anbieterin eine Bestellung oder Anfrage über ein Kontaktformular von einem Kunden erhalten hat, erhält der Kunde zunächst eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung oder seiner Anfrage. Dies erfolgt, in der Regel per E-Mail. Diese Tatsache allein stellt jedoch noch nicht die Annahme der Bestellung dar. Sollte der Kunde mehrere Waren erwerben wollen oder Dienstleistungen, so kann der Kunde die einzelnen Produkte durch Anklicken in den Warenkorb legen. Nach Eingang der Bestellung wird die Anbieterin kurzfristig prüfen, ob die Bestellung angenommen, ausgeführt oder versandt werden kann oder vorrätig ist und dem Kunden innerhalb von zwei Werktagen mitteilen, ob sie die Bestellung annehmen wird. Sollte der Kunde nicht innerhalb von zwei Werktagen eine Auftragsbestätigung von der Anbieterin erhalten, kommt kein Vertrag zustande.
  3. Der Kunde kann auch gerne mehrere Waren oder Dienstleistungen oder Seminare aus dem Sortiment auswählen und in den Warenkorb legen.
  4. Der Kunde ist in jedem Fall dazu angehalten bereits vor Vertragsabschluss die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen zu lesen und zur Kenntnis zu nehmen. Bei Buchung einer Dienstleistung oder bei dem Kauf einer Ware auf der Webseite www.spirituellerkompass.de erklärt sich der Kunde mit den Datenschutzbestimmungen und auch mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen für einverstanden. Der Kunde erklärt sich mit seinem Bestellvorgang über den Shop mit der Datenspeicherung, der Datennutzung  und den allgemeinen Geschäftsbedingungen, wie auch den Datenschutzbestimmungen dieser Website für einverstanden.
  5. Der Kunde kann sich jederzeit die allgemeinen Geschäftsbedingungen, oder die Datenschutzbestimmungen, oder das Impressum der Seite www. spirituellerkompass.de ausdrucken.


Punkt 3

Anmeldung

  1. Kunden: Das Angebot steht nur Kunden zur Verfügung, die volljährig und vollumfänglich geschäftsfähig sind. Minderjährigen ist es untersagt vom Angebot Gebrauch zu machen. Die Seitenbetreiberin behält sich bei Bedenken, eine Forderung des Altersnachweises vor.
  2. Beratung, Energiearbeiten und Seminare: Kunden können sich gerne vor Kauf über das Kontaktformular für den nächst freien Termin mit Angabe des vollständigen Namens, des Geburtsdatums und der Telefonnummer anmelden und freie Termine erfragen.
  3. Beratungen: Eine Anmeldung für eine Beratung erfolgt nur durch Übermittlung der Bestelldaten über den Shop. Anmeldungen für eine Beratung mit einer Festnetznummer sind nur aus Deutschland möglich. Eine Beratung erfolgt nur in deutscher Sprache. Beratungen für Kunden aus dem Ausland sind nur per Videocall möglich, wenn dies zuvor so vereinbart wurde.
  4. Beratungen mit der 0900-Servicenummer: Die Beratung erfolgt mit der Wahl der 0900-Servicenummer und der Entgegennahme des Anrufes durch die Anbieterin. Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Buchung sowie auf der Seite www.spirituellerkompass.de ausgeschildert sind.


Punkt 4

Zahlung

  1. Alle Preise sind Endpreise, nach § 19 UStG.
  2. Jedes Festpreisangebot wird grundsätzlich vom Kunden per Vorauskasse gezahlt.
  3. Als Zahlungsarten bietet die Betreiberin, nur Zahlung per Paypal, per Klarna oder Banküberweisung sowie die Bezahlung direkt über Ihre Telefonabrechnung, über die 0900-Servicenummer an.
  4. Erst nach Eingang der Zahlung (und Terminabstimmung) oder nach Anwahl der 0900-Service-Nummer, ist eine Beratung möglich.
  5. Entfällt die Zahlung, wird der vereinbarte Auftrag ungültig.
  6. Erst nach Zahlungseingang wird der Kunde per E-Mail kontaktiert und ihm ein Termin für eine Beratung vorgeschlagen und ein Termin vereinbart. Bei der Terminfindung ist die Mitarbeit des Kunden gefragt um sich auf einen Termin zu einigen. Terminvereinbarungen sind nur über Email möglich.
  7. Bei Nutzung der 0900-Service-Nummer kommt der Vertrag zustande, indem der Kunde, die Betreiberin über die 0900-Servicenummer kontaktiert und erreicht.
  8. Die Preisgestaltung für die 0900-Service-Nummer findet unter der Berücksichtigung des Telekommunikationsgesetz (TKG) § 66 statt. Die Preise für die 0900-Service-Nummer sind gut sichtbar neben der Rufnummer für diesen Service lesbar und angegeben. Die angebotenen Preise sind Minutenpreise. Die Preise für diesen Service sind Endpreise inkl. der jeweils gültigen Umsatzsteuer. Der Kunde möge hierbei bitte beachten, dass es Abweichungen geben kann, wenn der Kunde aus dem Mobilfunknetz anruft. Die Preise aus dem Mobilfunknetz bzw. die Höhe der Abweichung zu dem hier ausgewiesenen Minutenpreis ist bei dem jeweiligen Mobilfunkanbieter des Kunden zu erfragen und wird vom jeweiligen Mobilfunkanbieter des Kunden festgelegt. Hierauf habe ich als Anbieterin keinen Einfluss.
  9. Der Kunde kann das Gespräch ganz einfach beenden, indem er auflegt und dadurch die Abrechnung und das Gespräch auf die Sekunde genau beendet. Sollte der Kunde nach 60 Minuten das Telefonat nicht beendet haben, so findet nach 60 Minuten eine automatische und gesetzlich vorgeschriebene Trennung des Gesprächs statt.


Punkt 5

Beratung

  1. Beratungen finden am Telefon oder per Videocall (Bildübertragung) am PC oder Smartphone statt.
  2. Der Kunde wird von der Betreiberin zum festgesetzten Termin angerufen oder die Anbieterin sendet einen Einladungs-Link für den vom Kunden gebuchten Videocall. Eine Beratung durch Rückruf der Betreiberin auf eine Mobilfunknummer erfolgt nicht. Die Beratung erfolgt nur via Rückruf auf eine deutsche Festnetznummer, für die Dauer der vereinbarten und gebuchten spirituellen Beratungszeit. Nach Ablauf der gebuchten Beratungszeit wird das Gespräch beendet.
  3. Sollte der Kunde zum besagten Termin nicht erreichbar sein, bezieht sich die Ausfallentschädigung auf das bezahlte Angebot. Der Kunde hat aber die Möglichkeit achtundvierzig Stunden vorher per E-Mail die Betreiberin, über kontakt@spirituellerkompass.com zu informieren, um diesen Termin zu ändern.
  4. Gebuchte Minuten müssen vollkommen genutzt werden, sonst entfallen diese Minuten vollständig.


Punkt 6

Die Beschaffenheit der Ware, Vertragsgegenstand, Waren- und Produktverfügbarkeit und Lieferung

  1. Die Beschaffenheit der bestellten Ware ist aus der jeweiligen Produktbeschreibung oder Produkt- Warenabbildung zu entnehmen. Bezüglich der Produktfotos und Warenabbildung bleibt anzumerken, dass Fotos lediglich Anschauungsmaterial darstellen sollen. Das Produkt kann teilweise in Farbe und Ausführung erheblich variieren, da es sich hierbei um Auftragsarbeiten handelt und jedes Stück ein Unikat darstellt. Technische Daten wie Leistungsbeschreibung, Gewicht und Maß sind so präzise wie möglich angegeben, können aber natürlich die üblichen Abweichungen aufweisen. Die hier aufgeführten oder beschriebenen Eigenschaften stellen somit keinen Mangel der von Ines Schmidt gelieferten Ware oder des Produktes dar.
  2. Bei einem Lieferverzug von mehr als drei Wochen hat der Kunde das Recht von seinem Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall ist die Betreiberin berechtigt sich von dem Vertrag zu lösen. In diesem Fall wird die vielleicht eventuell bereits geleistete Zahlung durch den Kunden unverzüglich zurückerstattet.


Punkt 7

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware oder das gelieferte Produkt bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Ines Schmidt.


Punkt 8

Preise, Lieferung und Versandkosten

  1. Alle Preise für Produkte, Waren, Seminare und Dienstleistungen sind ausgewiesen.
  2. Zum Endpreis für Waren und Produkte kommen allerdings noch die Kosten für Lieferung und Verpackung hinzu.
  3. Die Auslieferung von Waren oder Produkten an ein Versandunternehmen erfolgt unverzüglich nach Fertigstellung der Ware oder des Produktes.
  4. Direkt nach Geldeingang wird mit der Anfertigung der Ware oder des Produkts begonnen.
  5. Einzelstücke: Für die Fertigstellung und Anfertigung eines Unikats, oder Spezifikums veranschlagt die Anbieterin einen Fertigungszeitraum bis zu achtzehn Tagen. Nach Ablauf der  achtzehn Tage wird das Produkt beziehungsweise die Ware unverzüglich an ein Versandunternehmen übergeben und an den Kunden übermittelt.
  6. Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Wünscht der Kunde einen versicherten Versand, so hat er dies durch Auswahl der entsprechenden Versandart in sein Auftragsformular aufzunehmen. Die hierdurch entstehenden Mehrkosten sind im Bestellbestätigung/-formular angegeben und von Kunden zusätzlich zum Kaufpreis/Fertigungspreis zu tragen.


Punkt 9

Bezahlung der Ware/des Produktes

  1. Der Kunde kann die Ware per PayPal oder Klarna oder Überweisung bezahlen
  2. Die Zahlung der Ware oder des Produktes wird unmittelbar mit dem Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch das säumig werden des genannten Termins in Zahlungsverzug.
  3. Im Falle des Zahlungsverzugs werden für den Kunden Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basisdiskontsatz fällig.
  4. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung der Verzugszinsen entbindet ihn nicht aus einer Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch Ines Schmidt.
  5. Sollte der Kunde als Zahlungsmethode Klarna oder Paypal gewählt haben, so gelten ergänzend die Bestimmungen, AGB und Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Zahlungsanbieters, für den sich der Kunde entschieden hat.
  6. Der Kunde ist nur berechtigt Gegenforderungen aufzuführen, die gerichtlich festgestellt, unbestritten oder aber auch durch die Anbieterin schriftlich anerkannt worden sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, wenn diese Ansprüche aus ein und demselben Vertragsverhältnis herrühren.
  7. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware Eigentum der Verkäuferin.
  8. Wenn die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt wurde, so kommt der Kunde bereits durch Versäumen des Termins in Verzug. In diesem Fall werden die Verzugszinsen fällig.


Punkt 10

Pflichten des Kunden.

Der Kunde ist verpflichtet:

  1. Alle benötigten Daten sind wahrheitsgetreu und vollständig mitzuteilen, da dies als Grundvoraussetzung für eine ehrliche und wahrheitsgetreue Beratung erforderlich ist.
  2. Die anstehenden Entgelte sind rechtzeitig vor Beginn der Beratung zu überweisen.
  3. Terminvereinbarungen sind spätestens achtundvierzig Stunden vor dem vereinbarten Termin zu ändern.
  4. Der Kunde ist zu einer eigenverantwortlichen Nutzung der hier angebotenen Dienste, Waren, Produkte, Rituale und Seminare verpflichtet.


Punkt 11

Lieferung und Warenverfügbarkeit

  1. Die hier angebotenen Waren stellen ein unverbindliches Angebot dar. Der Kunde kann die Ware, das Produkt, das Seminar, die Unterlagen oder Dienstleistungen bestellen.
  2. Mit der Absendung des Kontaktformulars und der Auswahl der bestellten Ware oder Dienstleistung oder des Rituals oder Seminars oder der Auftragserteilung gibt der Kunde eine rechtsverbindliche Erklärung über die Bestellung der Ware oder der Dienstleistung oder des Rituals  oder Seminars oder der Auftragserteilung ab.
  3. Bestellungen von Waren ins Ausland sind ausgeschlossen.
  4. Der Kunde hat das Recht, die Bestellung innerhalb von vierzehn Tagen zu widerrufen.


Punkt 12

Garantie Sachmängel Gewährleistung

  1. Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, d.h. nach §§ 434 ff. BGB.
  2. Eine Garantie bei den von der Betreiberin angebotenen Waren und Produkten wird nur gewährt, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.


Punkt 13

Ausschlussklausel, Haftung, Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung wegen Nichterfüllung.

  1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch die Betreiberin oder ihren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels und der vertraglichen Pflichten notwendig sind.
  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Betreiberin lediglich für einen vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde. Ausnahme: Es handelt sich um Schadensersatzansprüche an die Betreiberin aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Die Einschränkungen des Abs. 1. und 2. gelten auch zugunsten der Anbieterin und der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  4. Die sich aus den Absätzen 1. und 2. ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die Anbieterin den Mangel arglistig verschwiegen hat oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen wird. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
  5. Für nicht eintreffende Situationen, Gegebenheiten, Entwicklungen, Zukunftsdeutungen, Erfassungen, Konstellationen, Positionen, dem Status, der Sachlage, oder Gegebenheit kann und wird keine Haftung übernommen. Die Beratungen ersetzen auf keinen Fall einen Besuch beim Arzt, Psychiater, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.
  6. Fragen zur Gesundheit, dem Tod eines Menschen oder juristische Fragen dürfen nicht beantwortet werden. Eine Terminänderung ist grundsätzlich möglich jedoch nur, achtundvierzig Stunden vor dem tatsächlichen Termin; diese erfolgt für den Kunden kostenfrei. Bei nicht Einhalten der achtundvierzig Stunden-Frist wird die bereits bezahlte Beratung als Ausfallentschädigung verrechnet und vollständig zurückbehalten.
  7. Es wird ausdrücklich vonseiten, der Betreiberin darauf hingewiesen, dass sämtliche im Angebot getroffenen Aussagen über Wirkweisen, Anwendungshinweise und des angestrebten zukünftigen Ergebnisses auf keinerlei fundierten wissenschaftlich belegbaren Tatsachen beruhen.
  8. Es werden lediglich Handlungsempfehlungen gegeben. Inwieweit der Kunde eine Empfehlung umsetzt, liegt einzig und alleine in seinem eignen Ermessen. Für alle energetischen Anwendungen, Produkte, Arbeiten und Rituale kann daher keinerlei Haftung übernommen werden. Für alle metaphysischen Artikel, Immaterielles, Okkulte, Transzendentale, Waren und Dienstleistungen, sowie Seminare, Coaching und Schulungen in diesen Bereichen kann und wird keine Haftung übernommen werden.
  9. Die Beauftragung der Betreiberin oder der Erwerb der Produkte oder Waren, ersetzt keinesfalls den Gang zum Arzt. Bei Allergien, Schwangerschaft oder vorhandenen Krankheiten wird ausdrücklich, vor Vertragsschluss empfohlen sich von einem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen. Eventuell sollte der Kunde vom Kauf eines angebotenen Produktes oder Ware oder der Inanspruchnahme einer hier angebotenen Dienstleistung absehen. Bei missbräuchlicher Anwendung, energetischen und magischen Arbeiten, Ritualen, Channeling und anderen Dienstleistungen wird und kann keinerlei Haftung übernommen werden. Alle Produkte und Dienstleistungen sind als Kuriosum anzusehen. Alle ausgeführten magischen Arbeiten werden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Der Kunde erwirbt einzig und alleine die Dienstleistung, ein Erfolg wird hierbei nicht geschuldet und ist somit nicht Vertragsgegenstand. Eine Rückerstattung des Kaufpreises bei Nicht-Erfolg besteht daher nicht.


Punkt 14

Geistiges Eigentum, Geschäftsgeheimnisse, Know-How

Der Kunde verpflichtet sich, alle Informationen, alles Wissen und Know-How, das ihm während der Zusammenarbeit mit der Betreiberin zuteilwird, stillschweigend für sich zu behalten. Eine Weitergabe der von der Betreiberin entwickelten Konzepte oder Skripte, Seminarunterlagen, Rituale u.ä. ist dem Kunden nicht gestattet und strickt untersagt. Alle Unterlagen und Dateien, die an den Kunden übermittelt werden, dürfen ausschließlich von dem Kunden eingesehen und genutzt werden. Die Unterlagen und Dateien dürfen einzig und alleine nur zu seiner eigenen Fortbildung verwendet und genutzt werden. Die Betreiberin der Seite behält sich vor, die Seminarunterlagen zu personalisieren und mit Wasserzeichen an sichtbaren und unsichtbaren Stellen zu versehen. Die Weitergabe an Dritte zur kommerziellen oder nicht kommerziellen Nutzung ist somit vollumfänglich ausgeschlossen.

Die von der Betreiberin herausgegebenen Rituale oder Schulungsunterlagen oder Anweisungen sind Muster. Es obliegt dem Kunden, welches Wissen er hieraus nutzen möchte. Alles Wissen und alle Informationen, die dem Kunden zuteil werden, liegen einzig und alleine in seinem Verantwortungsbereich. Bei Zuwiderhandlung der hier aufgeführten AGB wird eine angemessene Vertragsstrafe fällig.


Punkt 15

Widerrufsrecht:

  1. Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Damit der Kunde sein Widerrufsrecht ausüben kann, muss er, die Betreiberin, Ines Schmidt, Konrad-Zuse-Str. 5, in 78239 Rielasingen, Telefon: +49(0)77315071681, E-Mail: kontakt@spirituellerkompass.com, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. Brief per Post oder per E-Mail) über den Entschluss, seinen Vertrag zu widerrufen schriftlich darüber informieren. Der Kunde kann hierfür das unten aufgeführte Muster des Widerrufsformulars verwenden, sollte er hierfür eine Vorlage benötigen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
  2. Folgen des Widerrufs: Hat der Kunde den Vertrag widerrufen, hat die Betreiberin, dem Kunden alle Zahlungen, die vom Kunden erhalten wurden, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von der Betreiberin angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem der Widerruf des Kunden über den bereits geschlossenen Vertrag bei der Betreiberin eingegangen ist.
  3. Rückzahlung: Die Rückzahlung erfolgt über dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Bezahltransaktion gewählt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
  4. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Betreiberin bereits mit der Ausführung der Dienstleistung oder der Auftragsarbeit oder Herstellung eines Unikates, z.B. Anfertigung der Ware, Anfertigung eines Produktes oder Ausarbeitung eines Rituals für den Kunden bereits begonnen hat. Oder der Kunde ausdrücklich darum gebeten hat, vorzeitig mit der Anfertigung der Ware oder der Dienstleistung zu beginnen. In diesem Fall erlischt das Widerrufsrecht für den Kunden vollständig und bereits vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen.

Muster-Widerrufsformular:

Wenn der Kunde den Vertrag widerrufen will, kann er hierfür dieses Formular ausfüllen und an Ines Schmidt zurücksenden:

Ines Schmidt
Konrad-Zuse-Strasse 5
78239 Rielasingen
E-Mail: kontakt@spirituellerkompass.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag
über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden
Dienstleistung (*)
- Bestellt am (* )/erhalten am (*)
- Name des/der Kunden/-in
- Anschrift des/der Kunden/-in

- Unterschrift des/der Kunden/-in (nur bei Mitteilung auf Papier) - Datum
(*) Unzutreffendes streichen



Punkt 16

Hinweise zur Datenverarbeitung

  1. Um Verträge abzuwickeln erhebt die Betreiberin Kundendaten. Hierbei werden die gesetzlichen Bestimmungen beachtet. Mit der Einwilligung des Kunden wird die Betreiberin die Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden in der Art und Weise erheben, verarbeiten und nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses dieser Inanspruchnahme, für die Abrechnung, Rechnungserstellung, Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.
  2. Ohne die Einwilligung des Kunden werde ich die Daten der Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Meinungsforschung oder Marktforschung nutzen.


    Punkt 17

    Schlussbestimmungen

    1. Auf Verträge zwischen der Anbieterin und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
    2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.
    3. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.